Gäste sagen über NatURLAUB bei Freunden - Heilsberger Hof

Stefanie Schütte schrieb am 11.11.2016 |

Wir haben als Familie ein paar sehr schöne Tage in der Eifel mit Quatier im Heilsberger Hof gehabt. Der Hofhund Benni hat uns gut bewacht und unser Söhnchen war ganz hingerissen von den Tieren. Es ist eine sehr hübsche Wohnung, vollkommend ausreichend für eine Woche oder 10 Tage ... oder auch länger. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder! Mit Kindern super!

Frank Dicks schrieb am 13.10.2016 |

Das wir nun zum sechsten mal auf den Hof zur Fam. Schroeter fahren und schon den Sommer 2017 dort planen und buchen wollen, spricht doch schon für sich. Ich will hier nur etwas über die Dame sagen, die der Meinung ist, dass Benni der Hofhund nicht erzogen ist. Das ist er sehr wohl, man kann z.B. die Wohnungstür offen lassen und Benni bleibt vor der Tür stehen und betritt die Wohnungen nicht, selbst mit Leckerli´s war er nicht in die Wohnung zu locken. Das nenn ich Erziehung. Das ein Hund nach etwas essbarem schnappt ist doch selbstverständlich, gerade dann, wenn es sich in seiner Augenhöhe bzw. Schnauzenhöhe befindet. Wie soll der Hund da unterscheiden, ob es ihm hingehalten wird oder nicht. Schnappen, so das Verletzungsgefahr besteht, tut Benni auch nicht, selbst unser Kinder konnten Benni mit Leckerli´s von unserem Hund füttern ohne Gefahr zu laufen einen "Kratzer" ab zu bekommen. Vielleicht sollte die Dame mal ihr Kind erziehen und diesem beibringen, dass man am Tisch isst, das ist auch eine Art von Erziehung.

Silke Altmeier schrieb am 03.05.2016 |

Wir haben ein wunderschönes Wochenende auf dem Heilsberger Hof verbracht - auch wenn das Wetter sich nicht von seiner besten Seite gezeigt hat. Aber auch bei schlechtem Wetter ist der Hof ein Paradies für Kinder! Es gibt dort eine herrliche Spielscheune und einen riesengroßen Sandkasten. Bei Wind und Wetter durften die Kinder bei der Hofarbeit helfen. Und immer zur Seite stand Ihnen ein treuer Freund: Hofhund Benny. Sogar mein jüngster Sohn, der eher ängstlich im Umgang mit Hunden ist, hatte schnell Vertrauen gefasst. Besonders gefallen hat mir auch die einzigartige Lage. Ich empfand diese Ruhe und Weite als angenehmen Ausgleich zum Alltagsstress. Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal dort.

Christine Brösenhuber schrieb am 17.04.2016 |

Die Wohnung ist sehr hell, sauber + gemütlich. Meine kids hatten Spaß mit den Tieren, im Sandkasten + mit den vielen Fahrzeugen. Der Bauernhof ist ruhig gelegen + es gibt nur sehr wenig Verkehr. Man kann die kids bedenkenlos alleine rumlaufen lassen. Einziger Abzug: Der Hofhund. Er ist an sich sehr lieb, doch er schnappt sich sein Futter, wie + wo es ihm gefällt. Leider auch aus der Hand meines Sohnes, als dieser gerade am Essen war. Er hat glücklicherwise nur einen kleinen Kratzer abbekommen, doch vielleicht verläuft es bei jemand anderem mal nicht so glimpflich. Was mich daran am meisten gestört hat, war, dass wir von Seiten Hr. Schroeters keine Entschuldigung bekommen haben. Im Gegenteil, mir wurde mitgeteilt, dass es einzig die Schuld meines Sohnes sei, denn er wüsste schließlich, dass es einen Hofhund gäbe, also sollte er darauf vorbereitet sein, dass ihm der Hund das Essen wegschnappt. Es sei schließlich ein natürlicher Refelex. Nein, das ist die natürliche Reaktion eines unerzogenen Hundes und das kann auch mal richtig gefährlich werden. Ich hätte eine ehrliche Entschuldigung erwartet, aber keine Anschuldigung. Das ist mein einziger Abzug.

Anzeigen

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/unterkuenfte-kommentare/12399.html

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics sowie notwendige Session-Cookies. Sie können Google-Analytics Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen