Eifel

Wallfahrtskirche Fraukirch

Wallfahrtskirche Fraukirch
56743 Thür

Beschreibung:

Die der Muttergottes geweihte, 3 km südöstlich von Thür gelegene Fraukirche ist eine der ältesten Kirchen der Eifel. Der heutige Kirchenbau wurde auf den Fundamenten einer fränkischen Saalkirche aus dem 8. Jahrhundert errichtet. Bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts wurde der ursprüngliche Kirchenbau durch einen Neubau ersetzt, von dem heute noch das Mittelschiff und der Chor erhalten sind.

Seit dem Mittelalter war die Fraukirche das Ziel vieler Wallfahrer. Am Rand der Wallfahrtswege nach Fraukirch zeugen u.a. die noch erhaltene Votiv-Kapelle aus dem Jahre 1605 westlich von Fraukirch oder das auch als "Golokreuz" bezeichnete Nischenmal auf halbem Prozessionsweg zwischen Thür und Mendig von dieser jahrhundertealten Wallfahrtstradition.

Im Inneren der Kirche befindet sich ein Hochaltar mit einem Altartisch aus dem 13. Jahrhundert über dem sich der Altaraufsatz aus Tuffstein von 1664 erhebt. Hier sind neben der Verkündigung Mariens auch die Hauptszenen der Genovevasage dargestellt.

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/sehenswertes-detail/wallfahrtskirche_fraukirch.html

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.eifel.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden