Eifel

Heimatmuseum Sinzig

Heimatmuseum Sinzig
Barbarossastr. 35
53489 Sinzig
Heimatmuseum der Stadt Sinzig
02642/4001-0
02642/ 4001-39
Webseite besuchen

Beschreibung:

Das neugotische Schloss Sinzig, das die Reste der früheren Wasserburg erahnen lässt, beherbergt heute das Heimatmuseum der Stadt Sinzig.

Das Heimatmuseum zeigt in der ständigen Ausstellung vor allem Arbeiten von Johann Martin Niederée, Franz Ittenbach und Joseph Keller - allesamt Künstlern der Düsseldorfer Akademie, die im 19. Jahrhundert internationales Ansehen genoss. Zu sehen ist auch eine Sammlung mit Werken des Künstlers Carl Andreae. Von dem auf auf Kirchenmalerei spezialisierten Künstler sind u.a. einige seiner zahlreichen Glasfensterentwürfe für Kirchenfenster im Treppenhaus ausgestellt.

Zu den Kostbarkeiten des Heimatsmuseums gehören sicher auch die Apothekergerätschaften, Medizin- und Gesetzbücher des 17. und 18. Jahrhunderts, darunter ein Medizin- und Kräuterbuch aus dem späten 15. Jahrhundert und das Medizinbuch des Paracelsus von 1530.

Im Mittelpunkt der stadtgeschichtlichen Sammlung steht ein von dem Sinziger Künstler Franz Steinborn angefertigtes Stadtmodell, das die Stadt Sinzig im 17. Jahrhundert darstellt. Es wird ergänzt durch Aquarelle Steinborns mit historischen Stadtansichten.

Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag von 14-17:00 Uhr, Donnerstag 10-12:00 Uhr.

Anfahrtsbeschreibung:

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/sehenswertes-detail/heimatmuseum_sinzig.html

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.eifel.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden