Eifel

Festung Ehrenbreitstein

Festung Ehrenbreitstein
56068 Koblenz
Festung Ehrenbreitstein
0261/6675-4000
0261/6675-4444
Webseite besuchen

Beschreibung:

Die um das Jahr 1000 entstandene, hoch über dem Rhein gelegene Festung wurde im Laufe der Jahrhunderte von den Trierer Kurfürsten ausgebaut. Nach der Zerstörung durch die Franzosen ließen die Preußen zwischen 1817 und 1832 den Ehrenbreitstein wieder befestigen. Es entstand eine der stärksten Bastionen, die noch fast vollständig erhalten ist und besichtigt werden kann.

Von hier aus haben Sie nicht "nur" einen guten Blick auf das Deutsche Eck, sondern Sie können sich auch über die Geschichte, die Funktion der einzelnen Bauteile und die Lebensbedingungen der früher hier untergebrachten preußischen Soldaten informieren.

Mit der BUGA 2011 erreichte die bauhistorische Erschließung und museale Präsentation der Festung Ehrenbreitstein einen vorläufigen Höhepunkt. Ein neuer Erlebnisweg öffnet auch bisher nicht zugängliche Festungsteile für die Besucher. Dazu veranschaulicht eine multimediale Inszenierung die archäologischen Grabungen in der Großen Traverse.

Der neue Schrägaufzug Ehrenbreitstein verbindet Ehrenbreitstein mit der Festung. Er ermöglicht bei einer Fahrt bis zu 25 Personen auch bei schlechtem Wetter einen bequemen Transport, legt die Wegstrecke in nur fünf Minuten zurück, ist barrierefrei für Einzelreisende wie auch für Gruppen nutzbar - und das ganzjährig auch an Sonn- und Feiertagen.

Öffnungszeiten:

April-Oktober 10–18.00 Uhr; November-März 10-17.00 Uhr

Kosten:

Erwachsene: 6,00 €, erm. 5,00 €, Gruppen ab 20 Pers. 5,00 €. Kinder, Jugendliche, Schüler, Studenten, Auszubildende: 3,00 €. Kinder- und Schulgruppen: 2,00 €. Familienkarten: Familienkarte I (1 Erwachsener mit bis zu 4 Kindern) 6,00 €, Familienkarte II (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) 12,00 €.

Anfahrtsskizze:

Anfahrtsskizze

Unterkünfte in der Nähe

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/sehenswertes-detail/festung_ehrenbreitstein.html

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.eifel.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden