Eifel

Schleidener Tal

Nationalpark-Tor Gemünd

Das Schleidener Tal

Schleiden / Rathaus

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde als Königlich Preußisches Landratsamt errichtet und 1915 von der Kreisverwaltung bezogen. Kriegsbedingte schwere Beschädigungen Ende 1944 veranlassten Landrat und Mitarbeiter zum Umzug ins Kloster Steinfeld. Nach Beseitigung der Kriegsschäden diente das Gebäude der Kreisverwaltung Schleiden bis Ende 1971 als Dienstsitz. Nach der kommunalen Neugliederung erwarb die Stadt Schleiden den Altbau des Kreisgebäudes und nutzt ihn seitdem als Rathaus.
Das Rathaus liegt unweit der Kreuzung der Bundesstraßen 258 (Aachen-Koblenz) und 265 (Köln-Trier) an der Blankenheimer Straße 2 - 4 in Schleiden.

Schloss mit Schlosskirche
Schloss mit Schlosskirche

Schleiden / Schloss mit Schlosskirche

Die Nationalparkstadt Schleiden ist ein erholsames und zugleich aufregendes Stück Eifel! Umgeben von unberührter Natur in überwältigender Vielfalt liegt die Stadt Schleiden im Herzen des „Nationalpark Eifel“. In Schleiden und dem Kneippkurort Gemünd erwarten den Gast viele Freizeitangebote und kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge, geführte Wanderungen und Feste überlieferten Brauchtums. Aber auch die sympathischen Höhenorte bieten dem Gast viel Abwechslung. Schleiden, das Städtchen im Grünen, mit seinem jahrhundertealten Grafenschloss und der sehenswerten spätgotischen Hallenkirche ist ein Zentrum für Erholungs-, Aktiv- und Hobbyurlaub. Der Gast erfreut sich an gepflegten Wanderwegen, dem großen neugestalteten Freibad und anderen Sporteinrichtungen. Stimmungsvolle Eindrücke aus den fröhlichen Eifelorten Schleiden und Gemünd, die zusammen mit noch 15 Dörfern die Stadt Schleiden bilden, sprechen für sich. Hier verbinden sich Kultur, Tradition und Zeitgeist zu einem beliebten Freizeitwert.

Schleiden / Urftsee mit Urfttalsperre

Die Urfttalsperre ist die älteste Talsperre der Eifel. Die Kreisstraße K 7 führt quer durch das ehemalige Sperrgebiet Vogelsang zur Urfttalsperre.. Ausgehend von Gemünd-Malsbenden können Wanderer und Radfahrer diesen Juwel unter den Rad- und Wanderwegen nutzen. Die Route ist rund 12,5 km lang und führt durch nahezu unberührte Landschaft, die in den vergangenen Jahren 50 Jahren kaum menschlichen Eingriffen ausgesetzt war.

Blick vom Kreuzberg
Blick vom Kreuzberg

Schleiden - Gemünd

Willkommen im zauberhaften Kneippkurort Gemünd am Tor zum Nationalpark Eifel! Besuchen Sie unsere Kurpark-Anlage mit Kneippzentrum und „Nationalpark-Tor“. Es erwartet sie eine zentral gelegene Kurmittelanlage sowie unser modernes Kurhaus mit Restauration, Festsaal für Theater, Konzerte und gesellige Veranstaltungen. Ob „langes Wochenende“ Urlaub oder Kuraufenthalt – die gastliche Stadt Schleiden mit all ihren Ortsteilen und die prächtige Landschaft bietet starke Anreize für erholsame Tage. Beispielhafte Eindrücke und landschaftliche Schönheit, machen das aus, was den „Nationalpark Eifel“ erlebenswert macht

Unterkünfte in der Region

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/regionen-detail/schleidener_tal.html

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.eifel.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden