Eifel

Steffeln

Steffeln
Einwohner: 650
PLZ: 54597
Kfz-Kennzeichen: DAU

Ortsbeschreibung
Steffeln wird erstmals im Jahre 943 als "stephilines" in den Urkunden erwähnt. Ursprünglich im Besitz der Reichsabtei Prüm, gehörten Dorf und Burg seit dem 13. Jahrhundert nacheinander den Herren bzw. Grafen von Schleiden, dann Blankenheim, schließlich Manderscheid (Gerolstein) jedoch unter der Landeshohheit von Luxemburg. Der heutige Ortsteil Auel gehörte dagegen zu den reichsunmittelbaren Besitzungen der Grafen von Manderscheid (Blankenheim bzw. Gerolstein). Sehenswertes:
Auf dem steil aufragenden Tufffelsen am Ortsrand befindet sich die Pfarrkirche als dominantes Gebäude im Ort. Die Kirche, dem heil. Michael geweiht (1711) bildet mit dem ehemaligen Pfarrhof (18. Jahrhundert; Reste einer befestigten Frohnhofanlage aus dem 15. – 17. Jahrhundert) der jetzt die Akademie für Bildende Kunst Vulkaneifel beherbergt, ein besonderes Bauensemble.

Sehenswert ist der Kreuzweg zur Kapelle Wahlhausen, die aus Dank vor der Kriegsverschonung von der örtlichen Bevölkerung in den Jahren 1946/47 errichtet wurde. STEFFELNKOPF-Vulkan
Der gesamte alte Abbaubereich des Vulkans wurde vor einiger Zeit zu einen “Vulkangarten” umgestaltet. Die alten Ausbruchsschichten wurden freigelegt, es wurde ein “Schlackenkegel” aufgeschüttet und ein “Maar” modelliert.
Führungen ab der Pfarrkirche von April bis Oktober jeden Mittwoch ab 14.00 Uhr zum Vulkangarten.

Tourismus:
Touristinformation Oberes Kylltal Burgberg 22 54589 Stadtkyll
54597 Steffeln
06597/2878
4871
Webseite besuchen
Verwaltung:
VGV Obere Kyll Rathaus 54584 Jünkerath
54597 Steffeln
06597/160
16128
Webseite besuchen

Unterkünfte in Steffeln

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/orte-detail/1320.html