Eifel

Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur
Andreas-Broicher-Platz 1
53909 Zülpich
Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur
Webseite besuchen

Beschreibung:

Tauchen Sie ein in 2000 Jahre Badekultur und entdecken Sie mit Ihren Sinnen die Riten und Bräuche der Körperpflege in den besterhaltenen römischen Thermen ihrer Art nördlich der Alpen. In einer einzigartigen Symbiose aus Flair der Vergangenheit und modernen Multimediainstallationen erhalten Sie einen ganz besonderen Einblick in die Badekultur von den Römern bis in die Neuzeit. Hier lädt Sie der Rundweg auf einen Wellenritt durch die Zeit ein: Von den römischen Thermen zu mittelalterlichen Badestuben und Hygieneregeln über die ersten Waschbecken und "Toiletten", kuriosen Erfindungen wie den Badeschiffen und der Schaukelbadewanne bis hin zu den ersten Zügen des Bädertourismus. Für Kinder gibt es die beiden Comicfiguren Jonas und Julia, die spielerisch durch die kurzweilige Ausstellung führen.


Fotos: © LVR-ZMB / D. Schmitz

Öffnungszeiten:

Di–Fr 10-17 Uhr
Sa, So und Feiertage 11-18 Uhr.

Kosten:

Dauerausstellung: Kinder und Jugendl. bis 18 Jahre frei,
Erwachsene 4,- €, ermäßigt 3,- €,
Gruppe (ab 15 Personen) 3,- €/Person. Sonderausstellung: Kinder und Jugendl. bis 18 Jahre frei,
Erwachsene 2,- €, ermäßigt 1,50 €,
Gruppe (ab 15 Personen) 1,50 €/Person. Dauerausstellung und Sonderausstellung: Kinder und Jugendl. bis 18 Jahre frei,
Erwachsene 5,- €, ermäßigt 4,- €,
Gruppe (ab 15 Personen) 4,- €/Person.

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/freizeitmoeglichkeiten-detail/roemerthermen_zuelpich.html

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics sowie notwendige Session-Cookies. Sie können Google-Analytics Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen