Eifel

Erlöserkapelle

Erlöserkapelle
54578 Wiesbaum Mirbach

Beschreibung:

Die neoromanische Erlöserkapelle in Mirbach wurde 1902/03 durch Ernst Freiherrn von Mirbach erbaut. Neben dem letzten deutschen Kaiserpaar gehörten der Evangelische Kirchenbauverein Berlin, zahlreiche Angehörige des Adels und einige Künstler zu den Donatoren. Den Entwurf lieferte Kirchenbaumeister M. Spitta aus Berlin. Nach seinem plötzlichen Tod übernahm Baurat Schwechten, der Erbauer der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin, die Bauleitung.

Die Kirche ist aus Ziegelsteinen errichtet und außen mit Tuffstein und Basalt verkleidet. Das Innere der Kirche wird durch wappenverzierte Buntglasfenster erleuchtet. Im Gewölbe der Vierung und im Chorraum strahlen und glitzern herrliche Goldmosaike. Der aus weißem Larisandstein gefertigte Altar ist eine Stiftung von Kaiser Willhelm II. und der Kaiserin. An der linken Seite sind in vier Bögen Engel mit den Leidenswerkzeugen dargestellt. Darüber erbebt sich eine geschnitzte und reichverzierte Holzbrüstung und die von vier Engeln getragene Orgel, eine Stiftung des Hoforgelbauers Sauer Frankfurt/Oder.

Öffnungszeiten:

Die Kirche ist täglich von ca. 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/sehenswertes-detail/erloeserkapelle_mirbach.html