Eifel

Burg Arras

Burg Arras
Ferdinand-Remy-Str.
56859 Alf
Tourist-Information
06542/2619 oder direkt bei Burg Arras: 06542/22275
Burg Arras: 06542/2595

Beschreibung:

Die über 1000-jährige Ritterburg war Stammsitz der trierischen Kurfürsten und ehemaliger Sitz der kurtrierschen Landvögte für das Moselgebiet. Im 18. Jahrhundert verfiel die Burg. Zwischen 1907 und 1910 wurde sie unter Wahrung der alten Baureste wieder aufgebaut. Heute bietet sie sich dem Besucher romantisch und reizvoll als "Dornröschen der Mittelmosel" dar. Reste der beiden Tore im Südwesten sowie Teile der Wehrmauern sind erhalten. Eindrucksvoll erhebt sich der rechteckige, besteigbare Bergfried über der Burganlage. Von ihm aus hat man eine gute Aussicht in mehrere Täler. Der romanische Palais wurde im 15./16. Jahrhundert umgebaut. Zwei erkerartige Vorbauten und mehrere Fenster stammen aus dieser Zeit.

Die Burg beherbergt heute ein Hotel, ein Restaurant und ein Café mit Tischen auch im Burghof, ein Museum für moselländisches Kulturgut, eine Gedenkstätte mit Erinnerungsstücken an Heinrich Lübke, den zweiten Bundespräsidenten, sowie ein Institut für medizinische Hautbehandlung.

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10-18.00 Uhr, Sa/So 9-18.00 Uhr.

Kosten:

Erwachsene 3,60 €, Kinder (bis 10 J.) 1,60 €, Gruppen ab 15 Pers. 3,- €/pro Pers.

Anfahrtsbeschreibung:

auf der A48 oder A1, Ausfahrt Wittlich, B49 bis Alf

Unterkünfte in der Nähe

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/sehenswertes-detail/burg_arras.html