Eifel

Öcher Bend

Öcher Bend
Tourist Info Elisenbrunnen
52062 Aachen
aachen tourist service e.v.
02 41/180 29 60 oder -61
02 41/180 29 69
Webseite besuchen

Beschreibung:

Die Aachener verstehen unter "Bend" zweierlei: erstens eine große Wiese, zweitens den Aachener Jahrmarkt. Und wenn es zweimal im Jahr heißt, "Der Bend ist auf!" so beginnt mit diesem Startzeichen die traditionelle Aachener Kirmes, im Volksmund "Öcher Bend" genannt. Bereits 1413 wird die Wiese als "Bent" zum erstenmal erwähnt.

Damals lag sie hinter dem "Cöllerporzen", dem heutigen Kölnmitteltor, und dem "Gashuys", dem alten SanktMartinsspital an der heutigen Alexanderstraße. Dort fand der Bend sechzig Jahre lang statt. Als im 17.Jahrhundert an dieser Stelle eine neue Kurpromenade angelegt wurde, zog man mit "Buden", "Sensationen und Attraktionen" zum Seilgraben, dem Bergdriesch und dem Pontdriesch um. Hier war im 19. Jahrhundert die Hochzeit der "ÖcherBend". Es war die Zeit der "Tierbändiger" und "Löwenbezwinger", der"Zauberer" und "Riesendamen". Am Seilgraben konnte man Spitzen aus dem Erzgebirge, Pfannkuchen aus Berlin und türkischen Honig aus Jerusalem bekommen. Schon damals gab es Photographie-"Ateljehs", und die Bilder waren "im Augenblick" mitzunehmen. Ein Original war der alte Hollup mit seinem bekannten langen Bart, der "Haarerzeugungsmittel" verkaufte. Am Bergdriesch stand ein "Weltpanorama", durch dessen Gucklöcher man die Wunderwelt irdischer Ereignisse sehen konnte. Berühmt waren auch die Dame mit dem Vollbart aus der Ukraine und als größte Merkwürdigkeit des Jahrhunderts "die hellsehende Dame", die mit verbundenen Augen weissagte. 1885 zog der Bend wieder um. Zuerst zum "Panneschopp" an der Stolberger Straße, später zum Blücherplatz, zum Kapellenplatz in Burtscheid und schließlich 1927 zum neuen Öcher Bendplatz am Westbahnhof, wo er heute noch zweimal im Jahr stattfindet.

Da Aachen Grenzstadt ist, liegt die heutige Bedeutung des Bend vor allem in seinem internationalen Charakter. In erster Linie sind es Holländer und Belgier, die das Ereignis zweimal im Jahr auch als ihr Volksfest ansehen.

Termine:
Osterbend: Beginn Ostersamstag (Dauer 17 Tage)
Sommerbend: Beginn Freitag nach Sankt Anna (26.7.) (Dauer 11 Tage)

Unterkünfte in der Nähe

Nach oben
Aktuelle Seite: www.eifel.de/go/freizeitmoeglichkeiten-detail/oecher_bend.html

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet www.eifel.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung
OK, verstanden